Vortrag über Basisernährung für Triathleten

Nach mehrfach bekundetem Interesse hat Irmela am letzten Donnerstag einen Vortrag über Basisernährung im Triathlon für die Mitglieder gehalten.

Auch dieses Mal konnten wir wieder das Clubhaus des Tennisclub Rot-Weiss Bremen nutzen, wie bereits bei Lüders Vortrag über Trainingssteuerung. Das von den angemeldeten 30 dann nur 17 Interessierte vor Ort eintrafen, war zwar etwas schade, aber dafür gab es dann genug Platz und gute Sicht auf die Leinwand.

In der Präsentation ging es unter anderem um die Themen:

Ernährung vor und nach dem Training, Flüssigkeitszufuhr, die Bedeutung von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett, die richtige Salzzufuhr und die Nahrungsmittelpyramide.

Gespickt mit Geschichten aus dem eigenen Erfahrungsschatz oder auch unseres Langdistanz Experten Dietmar gab es zudem  Beispiele, was auch mal nicht so gut funktioniert. Learning by doing ist wohl der beste Lehrmeister, kann jedoch zu verlängerten Fliesenraumaufenthalten führen. Nicht immer gilt: „Viel hilft viel“.

"Obwohl mir viele Sachverhalte bekannt waren, sensibilisiert ein Vortrag noch einmal auf einige Punkte, die man im Alltag aus den Augen verliert. Besonders hilfreich fand ich den Part, der auf die direkte Abhängigkeit zwischen Training und Essen einging" (Lisa)

„Gut fand ich auch, dass Irmela tatsächlich einmal ein paar Beispiele genannt hat, was man konkret nach einer harten Ausdauereinheit essen sollte (das fehlt in der Literatur oft) und vor allem warum das so wichtig ist“ (Thomas)

„Sicher werde ich zukünftig auf manches noch einmal verstärkt achten bzw. verändern. Für mich hat sich der Abend echt gelohnt! (Jiri)

Ich denke, dass jeder der Anwesenden etwas mitgenommen hat oder seine Kenntnisse auffrischen konnte. Wir bedanken uns bei Irmela und verstecken jetzt erst mal die Schokohasen, essen vermehrt Gemüse und trinken reichlich – natürlich alkoholfrei ;)

Fazit: Die Saison kann kommen!