Unser Verein

Seit 1987 ist der Triathlon Club Bremen ein Verein für Menschen, die den Ausdauersport lieben. Hier finden sich Sportler zusammen, die gemeinsam mit anderen das Schwimmen, Radfahren und  Laufen betreiben wollen. Bei uns steht nicht ausschließlich  der Leistungsgedanke im Vordergrund, denn in erster Linie soll es Spaß machen und der Gesundheit dienlich sein. Wir haben ausgebildete Trainer, die das Training leiten und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Gerne kann auch einfach mal zur Probe trainiert werden, um zu sehen, ob einem der Sport liegt.

Im TCB ist ein breites Spektrum aller Leistungsklassen vertreten. Die, die einfach nur zum Ausgleich des Alltags ein paar Trainingseinheiten im Monat machen, ebenso wie Athleten, welche täglich auch mehr als eine Einheit absolvieren, um sich für eine Langdistanz wie auf Hawaii vorzubereiten.

Auch die Altersstruktur ist breit gefächert. Unsere Jüngsten sind unter 18 und unser Ältester ist über 75 Jahre alt – er nimmt noch immer (höchst erfolgreich) an internationalen Meisterschaften teil!

 Wir haben weit über 100 Mitglieder,  ein Drittel davon sind Frauen. Etwa 60% der TCB’lerInnen besitzen einen DTU-Startpass und gehören damit unserer Wettkampf-Abteilung an. Der TCB ist der mit Abstand größte Triathlon-Verein Bremens.

Seit seiner Gründung ist unser Verein Organisator von Triathlon-Veranstaltungen oder wirkt an diesen maßgeblich mit, so wie in den letzten Jahren am City-Triathlon in der Überseestadt. 

  

Chronik - 25 Jahre Triathlon Club Bremen

 

Als sich im Mai 1987 ein gutes Dutzend Sportlerinnen und Sportler aus verschiedenen Bremer Vereinen an die Gründung eines speziellen Triathlon-Vereins machten, steckte die Sportart noch in den Kinderschuhen – in der Bundesrepublik fand der erste Wettkampf gerade mal 1983 statt. Damals gab es in Bremen natürlich Sportvereine, in denen man schwimmen, Rad fahren oder laufen konnte – aber nirgends konnten diese Sportarten miteinander kombiniert werden. Nachdem der TCB allerdings ab 1987 alljährlich den Teufelsmoor-Triathlon veranstaltete, wurden nach und nach auch in anderen Vereinen Triathlon-Abteilungen gegründet - der TCB ist allerdings mit seinen gegenwärtig rund 120 Mitgliedern im Lande Bremen bis heute die mit Abstand größte Vereinigung von Triathlon-Begeisterten.

1989 entstand dann der Bremer Triathlon-Verband, dem mittlerweile 14 Vereine und Gruppierungen angehören. Inzwischen haben auch in Bremen schon Triathlon-Veranstaltungen mit rund tausend Teilnehmern stattgefunden, wie 2006 der City-Triathlon am Osterdeich. Der seit 2009 im Bereich der Überseestadt veranstaltete Triathlon (Waterfront-Triathlon, seit 2012 Gewoba City Triathlon) ist durch den TCB ins Leben gerufen worden und wird durch uns weiterhin maßgeblich unterstützt.

Nun sind die Mitglieder des TCB nicht etwa alle „Ironman“-Anwärter und absolvieren nach dem Muster des 1978 von amerikanischen Soldaten „erfundenen“ Hawaii-Triathlons die Ultra- Distanz von 3,8 km im Wasser, 180 km auf dem Rad und abschließend noch einen Marathonlauf mit über 42 km. Allerdings gab und gibt es immer wieder einige TCBler, die sich tatsächlich dieser enormen Herausforderung stell(t)en. So etwa 1992 Andreas Behrendt in Roth (11. Platz in 8:29) oder Manfred Hinzmann 2004 in Hawaii als 10. der Altersklasse 65 in 14 Std. 16 Min.

Die meisten Aktiven gehen auf die – seit der Aufnahme des Triathlons als olympische Sportart im Jahre 2000 – so genannte Olympische Distanz von 1,5-40-10 km – und setzen sich bei Endzeiten zwischen zwei und drei Stunden auch schon einer beachtlichen Belastung aus. Auch der Sprint-Triathlon mit jeweils halben Distanzen ist sehr beliebt.

Im Triathlon Club Bremen gibt es aber nicht nur Sportler mit Wettkampf-Ambitionen. In der Breitensport-Abteilung des Vereins, der fast so viele Mitglieder angehören wie der Wettkampf- Abteilung, bevorzugen viele einfach das lockere Training in der Gruppe. An fast allen Tagen der Woche bieten nämlich gut ausgebildete Übungsleiter Trainingstermine an, sei es im Schwimmbad, im Stadion oder auf dem Rennrad im Bremer Umland. Die Vielseitigkeit des Trainings ist es auch vor allem, die den besonderen Reiz dieser Sportart ausmacht. In gesundheitlicher Hinsicht wird dadurch zudem einseitigen Überlastungen vorgebeugt.

Wir möchten an dieser Stelle auch unseren Sponsoren für die wertvolle Unterstützung unserer Vereinsaktivitäten danken. Uns unterstützen finanziell und ernährungstechnisch Firma Vitargo bzw. radtechnisch Firma Velo-Sport.

Der Vorstand, September 2012, aktualisiert August 2015

 

Die Vereinschronik als Download gibt es hier.